Microsoft Surface Ergonomic Keyboard : Sehr gute Tastatur

Ich habe mir die tastatur im örtlichen elektro”fach”markt mitgenommen weil sie dort erheblich günstiger war. Trotzdem möchte ich meine erfahrung mit diesem tollen stück peripherie weiter geben. Die microsoft surface tastatur richtig sich eindeutig an menschen die das 10 finger system beherrschen, alle anderen sollten nicht mal daran denken diese tastatur zu verwenden weil sie ansonsten nach nur kurzer zeit die tastatur verfluchen werden. Alle anderen die nach dem 10 finger system schreiben können erhalten hier eine sehr hohe entspannung für ihre handgelenke und ein wundervolles schreibgefühl. Die tasten kann man ungefähr damit vergleichen was apple mal damals als tolle tasten verbaut hat. Heute ist das ja leider nicht mehr der fall. Der hub und das druckpunkt der tasten gefällt mir sehr gut und die lautstärke ist fast nicht hörbar. Am genialsten ist die sehr angenehme alcantara auflage die sich genau so anfühlt wie man es auch aus dem kfz bereich gewöhnt ist. Wirklich angenehm und schön anzusehen. Der tastatur liegt kein bluetooth dongle mit dabei.

[vorwort]im stationären handel erworben, daher kein verifizierter kauf. Das tastatur layout ist qwertz (dt. Zu beachten ist, dass die tastatur ausschließlich über bluetooth funktioniert und sich somit mit dieser nicht im cmos / bios / uefi arbeiten lässt, da der treiber erst mit dem betriebssystem gestartet wird. [wieso microsoft]seit unzähligen jahren nutze ich die microsoft wireless laser desktop 6000 v3, zuerst zuhause und nachdem sie dort ersetzt wurde, im büro. Sie läuft auch heute noch einwandfrei, ist nur ein wenig abgegriffen. Die auswahl schwankte zwischen der surface-tastatur (modern keyboard), der sculpt ergonomic und dem surface egonomic keyboard. Bei der modern keyboard hat mir die geraden typenfläche nicht wirklich zugesagt; ja, ich nutze seit 2015 ein surface pro i7/16 als notebook; zum andauernden schreiben ist die tastatur jedoch nicht bequem. Bei der sculpt gefiel mir zum einen das design selbst nicht so, durch das mittige loch, sowie sind die tasten entf, einfg, pos1 etc. Falsch angeordnet und der ziffernblock ist stets separat und womöglich immer am falschen platz ;)daher kam für mehr oder minder die gleichen kosten die surface ergonomic ins büro.

Jedes mal, wenn man das macbook unterwegs benutzt hat, muss man die tastatur zuhause erneut koppeln, denn es gibt keine möglichkeit die bestehende kopplung zu nutzen. Das erneute koppeln ist enorm umständlich. Man muss zuerst die tastatur aus den systemeinstellungen löschen, dann bluetooth ausschalten, dann die batterien ausbauen, 10 sekunden warten, wieder einbauen, bluetooth am macbook wieder einschalten, koppeltaste drücken, hoffen dass die tastatur auftaucht, verbinden und den code eingeben und wieder hoffen, dass der code akzeptiert wird. Man merkt sehr gut, dass die tastatur nie mit apple-geräten auch nur ansatzweise getestet wurde. Mehrmals täglich nötige koppeln ist die tastatur sehr gut,wenn man karabiner elements installiert kann man die tastaturen so ummappen, dass sie der apple-tastatur entsprechen (siehe bilder). Also keine umgewöhnung nötigt. Die bluetooth-verbindung ist stabil, wenn man sich nicht vom fleck rührt, tippgefühl ist prima und angenehm. Weiterer nachteil: fn-tasten als solche kann man ohne weiteres nicht nutzen, dazu müsste man irgendeine taste z. Die links neben dem rechten strg auf “fn” mappen und dann das linke “fn-lock” aktiv haben, dann kämen beim os die richtigen fn-tasten an. Das ist also sehr umständlich.

Da mir die neigung durch den bei der sculpt und der natural ergonomic 4000 mitgelieferten keil fehlt folgender hinweis: der keil der 4000er passt einigermaßen genau unter die surface ergonomic. Ich habe daher nasen zum einrasten abgesägt, eine antirutschmatte auf die kante des keils geklebt und zwei zusätzliche füße auf die hinteren füße der tastatur geklebt. Für meine zwecke (die tastatur steht eigentlich immer auf ihrem platz und wird nicht rumgetragen) funktioniert es so wunderbar und ich muss nicht auf die neigung verzichten.

Sehr schicke magnesium-tastatur, bei der ms nun auf bluetooth setzt statt auf den eigenen funkstandard. Der war schon immer ein sicherheitsproblem, bluetooth-tastaturen erlauben allerdings meist keine eingaben, bevor der treiber geladen ist, also kein bios/uefi, keine boot-manager, nichts. Wer das braucht, kann das keyboard nicht als einzige tastatur betreiben. Am besten gefällt mir: der tastenhub zwischen laptop und alten desktop-tastaturen ist für mich optimal, meine fehlerrate auf diesem board ist erfreulich niedrig. Dazu kommt, dass die tasten nur sehr langsam verschmutzen und sehr leicht zu reinigen sind. Das gegenteil gilt für die handauflage: das alcantara ist wie erwartet nach einigem monaten schattig dort, wo die hände liegen und lässt sich mit den empfehlungen von alcantara und microsoft nicht davon reinigen. Ich hatte fast jede ms-ergo-tastatur und wundere mich jedes mal, das microsoft überhaupt gar nicht auf user-feedback hört, sondern jedes mal das keyboard neu erfindet, mit neuen stärken und neuen schwächen. Jede neue keyboard-generation von ms hat keine geschichte.

Obwohl dafür habe ich sie zu kurz. Das schreiben geht aber vom ersten moment an eigentlich gut. Das einzige problem – die tastatur geht ständig in ein schlafmodus ein, um energie zu sparen. Praktisch heißt das – jedes mal, wenn du nach kurzer pause anfängst zu schreiben, gehen die ersten buchstaben verloren. Beim apple ist mir sowas nie passiert, da reagiert die tastatur vom ersten buchstabe an. Beim dieser tastatur passiert es fast jedes mal. Microsoft hat immer so einen bug. Aber gleichzeitig sind die einzigen, die so eine tastatur herstellen.

Microsoft Surface Ergonomic Keyboard

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 3RA-00005

Das ist die mit abstand beste tastatur, die ich je hatte (und ich kenne noch die alten ibm’s). Ich arbeite mit apple und windows und bin mittlerweile ziemlich sauer auf apple, dass sie nichts vergleichbares anbieten.

Ich benutze die natural tastaturen seit 1995. Mit jeder generation, die qualität bzw. Tippgefühl hat sich verschlechtert, mit der außnahme von der natural multimedia von 2002/2003. Die sind sehr gut – ich benutze immer noch eine solche zuhause. Die elite und die 4000 waren die wirklichen tiefpunkte. Der sculpt is nicht schlecht, aber der numpad machte immer Ärger. Die batterie war immer schnell leer und man konnte ihn nicht richtig platzieren. Die “edit”-tasten waren auch nicht “standardskonform”. Die surface ergonic geht wieder in die richtige richtung. Ich habe auch eine surface tastatur, die tippgefühl für eine nicht mechanische tastatur ist nicht schlect.

Ich arbeite seit einigen jahren nur noch mit ergonomischen (microsoft ergonomic 4000, logitech curved etc) tasturen. Meine handgelenke danken es mir. Diese ist hat einen perfekten anschlag. Kein riesenhub wie bei üblichen desktoptastaturen aber auch nicht so flach wie viele laptops. Optisch ist sie super ansehnlich und fühlt sich sehr wertig an. Ich verwende sie übrigens an meinem mac. Viele der sondertasten gehen natüurgemäß nicht und lassen sich auch nicht belegen. Leider gibt es für apple jedoch keine anständige tastatur – das ähnliche teure magic keyboard ist verglichen hierzu mist. Einziger kritikpunkt: die tasten könnten für meine wurstfinger etwas größer sein bzw die einzelnen tastenfelder (buchstaben, f1/f2. , numpad etc) könnten einen größeren abstand zueinander haben.

Bluetooth-verbindung klappt zwar, aber erst nach mehreren anläufen. Es scheint, als ob mein mac bzw. Der treiber nicht so wollte (wohl um die apple eigenen tastaturen zu pushen). Leider ist diese tastatur nicht mit dem us layout bestellbar.

Die tastatur ist wirklich gut und hat eine deutlich entlastung meiner handgelenke mir sich gebracht. Ich hatte sehnenscheidenentzüngung.

Microsoft Surface Ergonomic Keyboard : Ich bin kein besonderer vielschreiber und beherrsche auch nicht das “schul-” zehnfingersystem, ich habe aber eine entzündung im hand- und daumengelenk. Daher bereiten mir nicht ergonomische tastaturen schnell schmerzen bei der arbeit. Aufgrund der entzündungen und meinem arbeitsplatz in einem großraumbüro kam für mich die klassische ergonomische tastatur von microsoft mit hohen tasten nicht in frage. Meine recherche im internet brachte mich dann an diese tastatur, bisher bin ich zu 95% zufrieden, daher auch nur 4 sterne. Den einen stern abzug gebe ich, weil die tastatur sich gelegentlich in den ruhezustand versetzt und dann nur sehr zögerlich aus diesem wieder erwacht bzw. Dann beim die eingabe eines tastendruckes als viele buchstaben wiedergibt. Ich schreibe “ich” und dabei herauskommt “iiiiiiiicccccccccccccccchhhhhhhhhhh”. Das ist für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Ich würde gerne die tastatur mit 2 außerhalb gestellten größeren batterie zu je 1,2 v im aa-format oder noch größer betreiben. Die technischen daten weisen jedoch ein manko auf: es werden zwar 2 aaa-batterien genannt, nicht jedoch, ob sie parallel oder seriell geschaltet sind. Deren ungewöhnliche lage im batteriefach (beide + bzw. – pole befinden sich nebeneinander statt wie üblich quer gegenüber) erhöht auch die zweifel. Fazit : läuft die tastatur auf 1,2 v oder auf 2,4 v?. Habe angst, dass ein empirischer versuch die elektronik zerstört (der visuelle feedback dieser tastatur ist eher dürftig (eine led über die pfeil-nach-oben-taste leuchtet wenig auffällig (um die batterien zu schonen) entweder in weiß oder in rot, je nach sachlage). Auch bei mir sind die handballen-auflagestellen nach ca. 9 monaten intensiver benutzung dunkler geworden. Gehe davon aus, dass bei intensiven usern ohne representative notwendigkeit (= mein fall, also keine Ärzte, anwälte usw.

Nach dem etwas klobigen vorgänger microsoft natural ergonomic keyboard 4000 habe ich mich trotz des recht hohen preises für das microsoft surface ergonomic keyboard entschieden und meine entscheidung bis dato nicht bereut. Super kleines keyboard im vergleich zum 4000er, wunderbarer druckpunkt und einfach zu schreiben. Gerne wieder; einen abzug gibts nur für den preis. Auch die leuchtanzeigen der tasten könnten heller sein, denn die sind bei hellem licht schwer zu sehen.

Zunächst ist festzuhalten, dass es die einzige ergonomische bluetooth-tastatur zu sein scheint. Ein hoch auf microsoft, minuspunkte für alle anderen herstellerdie tastatur an sich ist super. Die tasten sind gut, zwar nicht so angenehm wie mechanische switches, aber um welten angenehmer als bei der natural ergonomic 4000 aus demselben hause. Sie sind sehr leise, leider als rubberdomes. Ähnlich zu laptop-tasten, aber gefühlt mit etwas mehr hub und einem angenehmeren druckpunkt. Die farbe ist geschmackssache. Schwarz wäre mir lieber gewesen, aber egal. Etwas nervig ist auch die fn. -taste, die dort ist, wo ich intuitiv die strg. Leider lässt sich diese auch nicht deaktivieren bzw. Die f1-f12-tasten auf ihre standardfunktion fixieren. Dank der sehr dunklen leuchten ist es immer ein ratespiel, ob die fn. -taste nun aktiviert ist oder nicht. Einen halben stern abzug gibt es für den preis. Der originalpreis von 150€ ist völlig überteuert. Ich konnte sie hier im angebot für knapp unter hundert schießen. Hätte ich schätzen müssen, hätte ich die tastatur bei 79€ veranschlagt, das scheint mir vom preis-leistungs-verhältnis angemessener.

Ich setze diese tastatur in verbindung mit einem surface pro 4 ein, an dem ein externer monitor hängt. Schon lange mag ich ergonomische tastaturen, aber diese von microsoft ist wirklich ein highlight. Der tastenhub ist wirklich sehr gut und ich als schnellschreiber komme sehr gut damit zurecht. Die tastatur ist leicht nach vorne gewinkelt, so das in verbindung mit der handballenauflage das schreiben ermüdungsfrei funktioniert. Für den ein oder anderen ist evtl. Die enter (return)-taste etwas klein, ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt. Ich nutze die tastatur nun ca. Ein jahr und ich kann keine abnutzungserscheinungen sehen – weder auf den tasten noch auf der handballenauflage. Wenn ich einen verbesserungsvorschlag hätte, dann das die tasten beleuchtet sein könnten.

Has qwertz layout, not the pictured qwerty layout.

Tippgefühl/klang leicht “klapprig-hohl”, mit weniger “substanz” als enermax aurora (obwohl beide alu-gehäuse haben) (matias-tasten klappern noch deutlicher)tasten nur relativ schwach gewölbt, dadurch weniger sichere fingerauflage, schwächere haptische “willkommenskultur”geringerer tastenabstand als bei enermax (s. ), dadurch leichter vertipper, aber auch weniger fingertanz (wegen des tastenfreien knicks in der mitte ist die gesamttastatur dennoch knapp breiter als eine nicht geknickte standardtastatur mit zehnerblock)sehr niedrige, leichtgängige, recht präzis anschlagende tasten; ich erhalte aber gelegentlich doppelbuchstaben (weit seltener als bei m. Acer-laptop-tastatur, aber schlechter als enermax o. Lenovo-laptops)man kann wirklich sehr unaufwändig kraftarm tippenweiße buchstaben auf grauen tasten nicht so markant, man muss genauer hingucken (wenn man gucken muss); dies sollte kontrastreicher sein, selbst wenn’s nicht so schick aussiehtalcantara-handballenauflage fühlt sich zunächst angenehm an; wirkt in natura deutlich härter und weniger flauschig als auf fotos; ich habe das gefühl, dass mir das material auf dauer zu hart vorkommen, hautreizungsgefühl verursachen und schmutzig oder abgenutzt aussehen könnte (aber keine dauertesterfahrung); ist aber zumindest angenehm, wenn man zuvor eine tastatur ohne handballenauflage hatte (auflage bei matias ergo pro in jeder hinsicht angenehmer)bt-verbindung kommt problemlos zustande (nachdem man verstanden hat, wie die verbindung einmalig aufzubauen ist)nach energiesparendem “einschlafen” benötigt tastatur wenige sekunden zum “aufwachen” nach nächstem tastendruck; die paar vor dem endgültigen aufwachen getippten buchstaben erscheinen dann mit verzögerung, sind also nicht verloren; für mich kein nachteil; tastatur kann jedoch standby-pc nicht per tastendruck aufwecken (kinesis freestyle kann; ist’s evtl. Bios-einstellung-abhängig?)eingabetaste für meinen geschmack etwas klein; auch f-tasten und esc etwas klein.

Zusammenfassung
Prüfungsdatum
Bewertetes Element
Microsoft Surface Ergonomic Keyboard
die Wertung
4.5 / 5  Sterne, basierend auf  26  Bewertungen

1 Kommentar

Jeder 0815 hersteller schafft es einen passenden bluetooth dongle beizulegen, nur microsoft schafft es trotz dieser utopischen preisklasse nicht. Ich hab 2 verschiedene bluetooh dongle gekauft und keiner von beiden ist mit diesem krempel keyboard kompatibel. Das ist mir jetzt zu blöde und die tastatur geht zurück.

Rezension bezieht sich auf : Microsoft Surface Ergonomic Keyboard

Jeder 0815 hersteller schafft es einen passenden bluetooth dongle beizulegen, nur microsoft schafft es trotz dieser utopischen preisklasse nicht. Ich hab 2 verschiedene bluetooh dongle gekauft und keiner von beiden ist mit diesem krempel keyboard kompatibel. Das ist mir jetzt zu blöde und die tastatur geht zurück.

Rezension bezieht sich auf : Microsoft Surface Ergonomic Keyboard

Es gibt nicht nur negatives zu sagen, aber das wichtige ist doch die kritik – das lob kommt danach. Eine bluetooth tastatur kann ich nicht im bios schon verbinden. Ich kann sie noch nichtmal in zwei betriebssystemen verbinden. Also brauche ich zwingend eine zweite tastatur. So sehr sich microsoft auch einen aufgeräumten schreibtisch wünscht – diese tastatur trägt nicht dazu bei. Aber das ist nur das kleinere Übel: die tastatur kann man halt nur in seinem alltäglichen betriebssystem verwenden. Die lösung wären zwei verschiedene transponder (2. 4ghz + bluetooth) damit man sie über einen mitgelieferten dongle “direkt” anschließen kann. So ist das bei der konkurrenz üblich und dadurch auch wesentlich zuverlässiger. Da kommt nämlich das eigentliche problem: bluetooth verbindung plötzlich weg.

Rezension bezieht sich auf : Microsoft Surface Ergonomic Keyboard

Es gibt nicht nur negatives zu sagen, aber das wichtige ist doch die kritik – das lob kommt danach. Eine bluetooth tastatur kann ich nicht im bios schon verbinden. Ich kann sie noch nichtmal in zwei betriebssystemen verbinden. Also brauche ich zwingend eine zweite tastatur. So sehr sich microsoft auch einen aufgeräumten schreibtisch wünscht – diese tastatur trägt nicht dazu bei. Aber das ist nur das kleinere Übel: die tastatur kann man halt nur in seinem alltäglichen betriebssystem verwenden. Die lösung wären zwei verschiedene transponder (2. 4ghz + bluetooth) damit man sie über einen mitgelieferten dongle “direkt” anschließen kann. So ist das bei der konkurrenz üblich und dadurch auch wesentlich zuverlässiger. Da kommt nämlich das eigentliche problem: bluetooth verbindung plötzlich weg.
Die tastatur kam bereits geöffnet an, der karton zeigte viele gebrauchspuren. Als ich dann nach der tastatur sehen wollte ist mir direkt beim öffnen aufgefallen, das die rechte leertaste klemmte.
Die tastatur kam bereits geöffnet an, der karton zeigte viele gebrauchspuren. Als ich dann nach der tastatur sehen wollte ist mir direkt beim öffnen aufgefallen, das die rechte leertaste klemmte.

Kommentare sind geschlossen.